Archiv

Februar 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 9 
11
19
20
 
 
 
 
 
 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Aargauer Zeitung: "Margraf...
Bis vor einigen Monaten war unklar, ob Jürgen Margraf...
sesaminput - 21. Nov, 10:21
Geht Margraf doch nicht...
Jürgen Margraf habe sich noch nicht endgültig festgelegt,...
sesaminput - 21. Nov, 10:18
interessante Info zur...
Renato L. Galeazzi hat das Staatsexamen 1968 in Bern...
so nicht - 16. Okt, 18:25
NZZ-Leserbrief 13.8.09,...
Das Papier der Arbeitsgruppe «Lesson learned» (leider...
sesaminput - 16. Okt, 13:32
"Sesam" heisst auf Englisch...
Was in der Schweiz mit 3'000 Kindern scheiterte, soll...
sesaminput - 9. Jul, 08:26

Hinweis

-+-+-+-+-+-+-+-

Freitag, 24. Februar 2006

Sesams "dreiste Behauptung"

Leserbrief heute in der baz in Reaktion auf die Berichterstattung der Zeitung über die Medienkonferenz von Sesam am Dienstag:

«Wir wissen wenig über die Ursachen psychischer Gesundheit und Krankheit bei Kindern.» Diese, wie mir scheint, dreiste Behauptung des Psychotherapie-Professors Margraf bildet den Anlass für die Forschungs-Lawine, die in den nächsten 20 Jahren über 3000 Familien hereinbrechen wird. Dabei können wir uns glücklich schätzen, im Besitz des Vermächtnisses von Sigmund Freud und der nachfolgenden Generation von (Kinder)-Analytikerinnen und Analytikern zu sein (A. Freud, M. Klein, D.W. Winnicott und neuere Säuglingsbeobachtungen von D. Stern bis hin zu den Studien zur Triangulation von D. Bürgin et al. an der hiesigen Universität). Alle haben sie sich wissenschaftlich mit der psychischen Entwicklung des Menschen und mit Fragen zu Krankheit und Gesundheit auseinander gesetzt. Dieses über Jahrzehnte gewachsene Wissen bildet den theoretischen Fundus, aus dem im therapeutischen Alltag, sei es bei Kindern oder Erwachsenen, auch heute noch geschöpft wird. Wohlweislich haben bisherige Forschungsansätze, sofern sie sich auf die Psyche eingelassen haben, von der Erfassung biologischer Messdaten abgesehen. Die offensichtliche Überfrachtung der Studie mit physiologischen Parametern wird nichts als Forschungsgelder für die nächsten Jahrzehnte absorbieren, und die Tür zu «sesam» wird sich definitiv verschliessen.

Dr. med. Mark Fellmann, Facharzt FMH für Psychiatrie und Psychotherapie, Basel
logo

Sesam Watch

Beobachtungen und Notizen zum Schweizer NCCR "Sesam", der 3'000 Kinder und ihr Umfeld vom ersten Ultraschallbild an 20 Jahre lang beobachten wollte (vorzeitiger Abbruch: 13.3.08). Autonom, skeptisch, ehrenamtlich. Kontakt: sesamwatch@gmail.com

Grundsätze



FAIR USE bei Zitaten.

Suche

 



Powered by FeedBlitz

Status

Online seit 6247 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 10. Sep, 15:53

Credits

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB

Watchlinks


Aussenreaktionen
Diskussion
Ethik
Finanzen
Geistesverwandte
Grundlagen
Leserbriefe
Margraf
Medienbeobachtung
Medienreaktionen
Politikreaktionen
Sesamkontakt
Sesamprojekte
Sesamreaktionen
Sesamzitat
Veranstaltung
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren